Kommunikationscoaching

Kommunikationscoaching
Misskommunikation

Warum reden wir immer wieder aneinander vorbei? Diese Frage beschäftigt mich nun schon seit einigen Jahren. Ist Ihnen schon einmal aufgefallen, dass es Menschen gibt, bei denen man Gefühl hat, man würde selbst eine ganz merkwürdige Sprache sprechen, die das Gegenüber nicht versteht? Ich frage mich dann, will oder kann man mich nicht verstehen? Oder drücke ich mich vielleicht zu unpräzise aus? Fritz B. Simon sagt dazu: „… Kommunikation ist also gewissermaßen ein Spiel, das darauf beruht, dass die Teilnehmer sich bei der Interpretation des gegenseitigen Verhaltens Absichten oder Motive unterstellen.“ Diese Absichten und Motive also die Erklärungen, die wir uns selbst zurecht legen, um das Verhalten der Anderen zu interpretieren, hängen von der jeweiligen Sozialisation ab. Während unserer Sozialisation lernen wir, bestimmten Verhaltensweisen einen Sinn zuzuschreiben. Hier ist ein ganz banales Beispiel: wenn uns jemand die rechte Hand entgegenstreckt, können wir das Verhalten dieser Person so interpretieren, dass er/sie sich entweder  vorstellen, oder uns begrüßen möchte. Unsere Erwartung und unsere Deutung dieses Verhaltens hängen mit unseren bisher gemachten Erfahrungen zusammen. Ähnlich verhält es sich mit Aussagen oder Informationen, denen wir eine bestimmte Bedeutung zuschreiben.

Jetzt stellen Sie sich vor, es treffen 2 Menschen aufeinander, die unterschiedlich, vielleicht sogar in verschiedenen Kulturkreisen sozialisiert wurden und die, für dieselbe Aussage zwei völlig unterschiedliche Erklärungen haben. Wie schnell kann es da zu einer Misskommunikation kommen? Luhmann sagt dazu, dass man quasi das, was ein anderer wahrnimmt bzw. hört, selbst nicht bestätigen aber auch und nicht wiederlegen kann, da es im Bewusstsein des Sprechenden verschlossen und somit für den Anderen unzugänglich bleibt. Anders gesagt, ich kann nicht immer davon ausgehen, dass das was ich sage, genauso verstanden wird, wie ich es meine. Ein klassisches Beispiel der Kommunikation zwischen Lehrern und Eltern. 🙂

Machen Sie sich also ab und zu klar, dass jede Aussage zu einem guten Teil von den Vorerfahrungen, Interessen und der Wahrnehmung des Sprechenden geprägt ist. Wenn Sie das Gefühl haben, dass ein Kommunikationsprozess nicht so läuft, wie es sollte, dann fragen Sie nach, bitten Sie um Erklärungen und vor allem versuchen Sie, zu verstehen, wo der andere steht und welche Erklärungen er hat.

Außerdem können Sie sehr gerne ein Coaching bei mir buchen, um sich z.B. Ihrer Kommunikationsmuster bewußt zu werden. Vereinbaren Sie einfach ein kostenloses und unverbindliches Kennenlerngespräch, danach können Sie immer noch entscheiden, ob ich der richtige Coach für Sie bin.

Weiter zum Thema Coaching