Business Job Coaching

Business Job Coaching

Ein mögliches Anliegen im Job Coaching ist  das Thema Arbeitsbeziehungen. Wir alle legen manchmal Verhaltensweisen an den Tag oder verwenden sogenannte „Killerphrasen“, die über kurz oder lang dazu führen können, dass unsere Beziehungen zu anderen immer schlechter werden.  Als Coach ist es meine Aufgabe, diese Verhaltensweisen mit Ihnen zu gemeinsam zu reflektieren und mögliche Lösungen zu finden. Hier kommen einige Beispiele:

Fangen wir mit den relativ offensichtlichen Ja-Aber-Sätzen an. Wie oft rutschen uns diese wohl einfach so raus?

Vorwürfe und Schuldzuweisungen ausgedrückt in vagen Andeutungen (z.B. „Ich sage nur: Handy aus! Man weiß ja, wer die üblichen Verdächtigen sind“), Übertreibungen (z.B. „Nie, sind Sie zu erreichen, wenn ich Sie mal wirklich brauche!“) oder Warum-Fragen (z.B. „Warum, haben Sie mich nicht vorher gefragt“) führen nur dazu, dass unser Gesprächspartner das Gefühl hat, sich rechtfertigen zu müssen.  Wenn Ihnen etwas nicht passt, denn geben Sie dem anderen lieber ein konkretes und wertschätzendes Feedback, anstatt mit Andeutungen um sich zu „werfen“, die jedem x-beliebigen gelten könnten.

Grundsätzlich ist auch jede Art von Herabsetzung oder Entwertung des anderen nicht fördernd für die Arbeitsbeziehung. Non-verbales Ignorieren (z.B. verlassen des Raumes oder gelangweilte Körperhaltung), wiederholte Terminabsagen oder sich über die Arbeit des anderen lustig machen (z.B. „… und du glaubst wirklich, dass deine Idee funktioniert? Im Leben nicht…“), können sehr kränkend sein und unter Umständen auch dazu führen, dass die Motivation und somit auch die Leistung des Gegenübers darunter leiden.

Versuchen Sie obige Beispiele möglichst zu vermeiden. Stellen Sie stattdessen klärende Fragen und verzichten Sie auf das „aber“.

Im Coaching begleite ich entweder Klienten, die unter diesen „Kleinigkeiten“ leiden, oder Menschen, die aufgrund wiederholten Feedbacks sich mit ihrer Wirkung auf andere beschäftigen möchten, um in Zukunft z.B. bessere Führungspersönlichkeiten zu werden.

Mein Tipp für Sie: Achten Sie öfter darauf, wie Sie sich ausdrücken und beobachten Sie die Reaktion Ihres Gegenübers.

Weiter zum Thema Coaching