„Berührungspunkte“

„Berührungspunkte“

„Der Gedanke, der mich bei all den schönen, mir unbekannten Fotos am meisten berührt hat: Schön, dass nun wieder Raum ist für alle deine Begabungen“

Eine gute Freundin hat letzte Woche diesen Satz als Kommentar auf meiner FB-Seite hinterlassen. Sie hat mich damit nicht nur sehr tief berührt, sondern auch sehr zum Nachdenken gebracht. In diesem kleinen Kommentar steckt so viel Wahrheit.
Sie sagt: „wieder“ und sie hat Recht, ich habe viel zu lange, die Facetten meines Lebens vernachlässigt, die mich ausmachen.
Sie sagt: „Raum“. Wenn ich überlege, womit ich meinen Raum vor einigen Jahren gefüllt habe, bekomme ich selbst Angst. In meinem Raum war kaum Liebe oder Glück vorhanden, mein Raum war voller fremder Menschen,  die mir kaum etwas bedeutet haben, mein Raum hatte die falsche Einrichtung, mein Raum war erfüllt von den Wünschen anderer…. Diese Liste könnte ich noch sehr lange fortführen.
Sie sagt auch noch „alle deine Begabungen“ und schon habe ich überlegt, was „alle“ bedeuten könnte. Habe ich wirklich schon alle meine Begabungen ausgeschöpft? Das glaube ich nicht! Da gibt es sicher noch mehr zu entdecken. Aber im Moment ist es sehr gut so wie es ist. Ich lebe im Hier und Jetzt, ich tue das was mich erfüllt, ich habe das Gefühl anderen zu helfen und Ihnen Lebensfreude zu schenken, in meinem Raum sind Menschen, die ich sehr mag und die mir gut tun und ich kann mich wieder an Kleinigkeiten erfreuen. Somit kann ich nur sagen: Danke, liebe K. dass du mich daran erinnert hast.

Meinen Lesern wünsche ich von Herzen, dass sie ihre Begabungen finden und diesen ganz viel Raum einräumen.
Sortieren Sie aus und überlegen Sie, was Sie schon lange mal wieder tun wollten und dann tun Sie es endlich. Warten Sie nicht zu lange! Und zum Schluss: Lassen Sie sich von Kleinigkeiten berühren und genießen Sie es.