Was bedeutet Coaching überhaupt?

Dr. Wolfgang Looss behauptet im Rahmen des 1. Coaching Kongresses der Hochschule Erding „Coaching ist Beziehungsarbeit auf Augenhöhe und keine Dienstleistung“. Dieser Link http://www.haufe.de/personal/personal-office-standard/instrumente-und-massnahmen-der-personalentwicklung-121-coaching_idesk_PI78_HI6616096.html gibt Ihnen einen guten Überblick über das, was Coaching bedeutet (nämlich Hilfe zur Selbsthilfe) und wann es Sinn macht, gecoacht zu werden.

Ich persönlich, möchte mich von der betriebswirtschaftlich angehauchten Sicht, dem Klienten Erfolge zu versprechen, eindeutig distanzieren. Als Coach kann ich meinen Klienten begleiten, ihr/ihm Fragen stellen, die zum Nachdenken anregen, zuhören und Feedback geben. Ich kann aber leider kein Rezept oder gar eine Lösung anbieten. Im Coaching geht es darum, wie Dr. Looss auch sagt, den Klienten auch mal „freundlich zu frustrieren“. Nur wer sich intensiv mit seinen „Baustellen“ auseinandersetzt, wird meiner Meinung nach, langfristig sein Verhalten ändern und Erfolg haben. Sicher ist es einfacher sich ein „Rezept“ oder eine „Bedienungsanleitung“ für bestimmte Situationen bei seinem Coach abzuholen, das Problem dabei ist nur, dass dieses Rezept meistens nur 1 x „eingelöst“ wird. Langfristig betrachtet, hat sich nichts geändert.

Wenn Sie bereit sind, sich wirklich mit sich selbst und Ihren Mustern auseinander zu setzen, dann suchen Sie sich einen Coach und gehen Sie es an.

Weiter zum Thema Coaching